21.11.2020

LOG: Online-Kongress

Die Linzer Ophthalmologischen Gespräche (LOG) wurden von Prim. Univ.-Prof. Dr. Matthias Bolz in diesem Jahr als Online-Kongress und Messe mit rund 800 TeilnehmerInnen und 20 Vortragenden unter internationaler Beteiligung gestaltet.

PD Dr. Clemens Strohmaier (Linz) informierte über den richtigen Zeitpunkt, die richtige Indikation und das richtige Management in der Glaukomchirurgie. Einen Ausblick auf zukünftige Ansätze zur Augendrucksenkung gab Prof. W. Daniel Stamer, PhD (Durham, USA). Dr. Anna Sophie Mursch-Edlmayr (Linz) gab Ratschläge, was zu tun ist, wenn es beim Winkelblockglaukom "eng wird". Dr. Jascha Wendelstein (Linz) unternahm den Versuch, die TeilnehmerInnen mit seinem Vortrag "Topographie für Nicht-Topographen" mit dieser Disziplin vertraut zu machen. Den "Weg zur richtigen Refraktion" mit einem Update zu Biometrieverfahren, Formeln und Biometrietechniken in der Kataraktchirurgie zeigte Univ.-Prof. Dr. DI Achim Langenbucher (Universität des Saarlandes). Wie man das Chamäleon Herpes erkennen kann, vermittelte OA Dr. Peter Laubichler (Linz). Dr. Pearse Keane (London) berichtete über die "Moorfields Google Collaboration" und der Gastgeber zeigte, wie Ophthalmologie im Linzer Kepler Klinikum unter den schwierigen COVID-Bedingungen funktioniert.

Als Aperitiv zur LOG gab es traditionell die "ZEISS Academy" und im Anschluss an die Veranstaltung eine gesellige virtuelle Wienverkostung. Insgesamt haben 20 Sponsoren mit ihrer Teilnahme an der virtullen Messe das Zustandekommen der LOG ermöglicht.

Info: www.linzergespraeche.at

Fotos: Screenshots




 

 

 

www.augenarzt.at