26.09.2019

Paris: XXXVII ESCRS

Unter der Präsidentschaft von Béatrice Cochener-Lamard fand der 37. Kongress der European Society of Cataract and Refractive Surgeons - ESCRS der Paris Expo Porte de Versailles statt. Von den Main Symposia über Didactic und Instructional Courses, einem eigenen Young Ophthalmologists Programme über Free Paper Sessions bis zu den Moderated Poster Sessions wurde ein den tausenden Ophthalmologiennen und Ophthalmologen in Paris ein umfangreiches und vielfältiges Programm geboten. Mitgliedern der ESCRS steht Aufnahmen der Kongress-Session inklusive der Präsentationen, e-Poster. Videos und auch die EuroTimes Satellite Meetings nach dem Kongress auf "ESCRS ON DEMAND" kostenfrei zur Verfügung.

Wie die ESCRS-Präsidentin in ihrer Eröffnungsrede betonte, investiert die Gesellschaft massiv in Forschung und in die Aus- und Weiterbildung junger Opthalmologiennen und Ophthalmologen. Darunter ein Clinical Research Awards Projekt, über das über drei insgesamt 750.000 Euro an Forschungsprojekte ausgeschüttet werden.

Zu den Höhepunkten Des Kongresses zählte die "Blinkhorst Medal Lecture" von Ehund Assia "Thinking outside the box: new perspective on current surgical technologies", die "Heritage Lecture" von David Spalton "The origins of cataract surgery" und Main Symposia wie "Surgeons Under Stress". Wer sicher gehen wollte, kein inhaltliches Highlight versäumt zu haben, besuchte am letzten Kongresstag noch die von Oliver Findl und Boris Malugin moderierte "Best ot the Best" Review.

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger

 

























 

 

 

www.augenarzt.at