09.11.2019

Innsbruck: 31. IFA

Ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Philipp, der nach seiner kürzlichen Pensionierung weiterhin in Privatklinik und Laserinstitut tätig ist, organisierte und leitete die 31. Innsbrucker Fortbildung für Augenheilkunde (IFA) und unternahm einen Rückblick auf das 150jährigen Bestehes der Augenklinik in Innsbruck. Seitens der Klinik begrüsste die interimistische Direktorin Ao. Univ. Prof. Dr. Martina Kralinger die TeilnehmerInnen der Jubiläumstagung. International besetzt war wieder die RednerInnenliste: Prof. Dr. Wolfgang Behrens-Baumann (Magdeburg/Göttingen), Prim. Univ.-Doz. DDr. Armin Ettl (St. Pölten), Prof. Dr. Heinrich Gerding (Olten), Univ.-Prof. Dr. Anton Haas (Graz), PD Dr. Sonja Heinzelmann-Mink (Freiburg), Univ.-Prof. Dr. Rupert Menapace (Wien), Dr. Christoph Palme (Innsbruck), Ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Philipp (Innsbruck), Dr. Diana Putz (Innsbruck), Univ.-Prof. Dr. Herbert Reitsamer (Salzburg), Prof. Dr. Romano Vito (Liverpool), Priv.-Doz. Dr. Barbara Teuchner (Innsbruck) und Prof. Dr.Dr. Martin Zinkernagel (Bern). Wobei letzterem die besondere Aufmerksamkeit des Auditoriums sicher war, weil er ja gerade drauf und dran sein dürfte, zum Innsbrucker zu werden.

Ein Consilium Diagnosticum bestritten von OA Dr. Andreas Dimmer, Ass. Dr. Teresa Rauchegger, Dr. Yvonne Nowosielski und Ass. Dr. Stefan Harmuth konnte unter anderem mit einem Aufsehen erregenden Fall aufwarten - der chrirugischen Entfernung eines ausgewachsenen Hunde-Unterhautwurms (Dirofilaria repens) aus einem Patientenauge in der Innsbrucker Klinik vor zwei Wochen. In Österreich sind seit 1979 nur sechs Fälle von okulärem Befall mit diesem Parasiten dokumentiert.

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger























































































 

 

 

 

www.augenarzt.at