23.03.2019

Wien: Retinale 2019

Prof. Claudette Abela-Formanek, Prof. Michael Georgopoulos und Prof. Stefan Sacu vom chirurgischen Netzhautteam der Universitäts-Augenklinik Wien zeichneten für die Retinale 2019, eine Fortbildungsveranstaltung für Ophtahlmologen und nichtärztliche Gesundheitsberufe verantwortlich.

Themen und ReferentInnen der ÄrztInnenfortbildung: Artificial Intelligence - Wohin geht die Ophthalmologie (Ursula Schmidt-Erfurth), Angio-OCT in der klinischen Routine (Andreas Pollreisz), Videopräsentation (Michael Georgopoulos), Asymptomatische Ablatio - Diagnostik und OP (Petra Meier), DRP & CME (Christoph Scholda), Macular Pucker (Stefan Sacu), Management schwerer suprachorodidaler Blutungen (Martin Spitzer), Kunstlinsenwahl aus der Sicht des vitreoretinalen Chirurgen (Matthias Bolz), Wahl der Endotamponade bei PCR Ablatio (Martina Kralinger) und Endophthalmitis Management (Claudette Abela-Formanek).

Eine breite Themenpalette wurde auch dem nichtärztlichen Gesundheitspersonal geboten: Erkrankungen des hinteren Augenabschnitts (Gábor Deák), Fallpräsentationen (Ferdinand Schlanitz), Katarakt-Operation (Jan Lammer), Vitrektomie "step by step" (Katharina Kriechbaum), Vorgehensweise bei Netzhautabhebung (Katharina Eibenberger), IVOM-Management (Rosa Grasl), IVOM Indikationen (Sebastian Waldstein) Indikation und Wirkung der wichtigsten Augentropfen (Marion Funk).

Ergänzt wurde das zum Teil interaktive gehaltene Vortragsprogramm durch eine Videopräsentation neuer Vitrektomie-Instrumente und chirurgische interaktive Kurzvideos sowie eine begleitende Industrieausstellung.

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger


 

 

 

www.augenarzt.at