11.03.2019

WOG: Hornhaut

Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Gerald Schmidinger gehörte zu den Referierenden bei der wissenschaftlichen Sitzung der WOG mit dem Schwerpunkt Hornhaut. Dem neuen Hornhaut-Team der Medizinischen Universität Wien gehören unter der Leitung von Assoc.-Prof. Schmidinger als Fachärzte Univ. Prof. Dr. Isabella Baumgartner, Dr. Jan Lammer und Dr. Karin Pekovits und als Assistenten Dr. Niklas Pircher und Dr. Stefan Holzer an. In der Gewebebank sind zusätzlich zu Schmidinger und Baumgartner Andrea Binder, BSc, Anna Mandlmayr, BSc, Verena Huber, BSc und Günter Tapler tätig.

Dr. Jan Lammer gab bei der WOG-Sitzung ein Keratokonus Update und betonte: Keratokonus ist dank Bildgebung frühzeitig erkennbar. CXL ist eine sichere Methode, die Progression zu stoppen. Frühzeitige Behandlung ist dringend geboten. Von "epi-on"-Verfahren ist abzuraten, "Accelerated epi-off"-Verfahren dürften hingegen vielversprechend sein. Die refraktive Korrektur mit harten Kontaktlinsen bleibt die erste Wahl der Keratokonusbehandlung.

In ihren Ausführungen zur *D*escemet *M*embran *E*ndothelial *K*eratoplasty bezeichnete Dr. Karin Pekovits  die DMEK als Therapie der Wahl bei Erkrankungen des Hornhautepithels, die die Wiederherstellung einer annähernd normalen Hornhautanatomie erlaubt, eine niedrige Rate an schwerwiegenden Komplikationen aufweist und tagesklinisch durchführbar ist.

Assoc.-Prof. Schmidinger bot einen Überblick über corneale Manifestationen systemischer Erkrankungen mit dem Schwerpunkt auf dem Morbus Fabry und fasste zusammen: Corneale Ablagerungen bei Metabolischen, hämatologischen und endokrinologischen Erkrankungen lassen sich schnell und einfach diagnostizieren. Die Form der cornealen Ablagerungen sind oft pathognominisch. Eine Differentialdiagnose ist oft bereits auf Basis des Spaltlampenbefundes zu stellen. Die Augenfachärztin und der Augenfacharzt spielen daher bei der frühzeitigen Diagnosestellung bestimmter systemischer Erkrankungen eine wichtige Rolle.

Moderiert wurde die Veranstaltung vom Präsidenten der WOG, Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Günther Weigert.

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger


 

 

 

www.augenarzt.at