02.03.2019

Rudolfstiftung: VII. Medical Retina Symposium

Priv. Doz. Dr. Siamak Ansari-Shahrezaei hatte die wissenschaftliche Leitung und Moderation des VII. Rudolfstiftung Medical Retina Symposiums am Samstag im Wiener Hotel Savoyen. Zusammen mit der Vorständin der Augenabteilung KA Rudolfstiftung und Donauspital, Priv. Doz. Dr. Katharina Krepler, begrüsste er die Symposiums-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer sowie die Referentinnen und Referenten aus mehreren österreichischen und deutschen Universitätskliniken.

Die Referate widmeten sich den Schwerpunkten OCT, Künstliche Intelligenz und Big Data, Makulachirurgie, IVOMs, Uveitis und Vitrektomie bei Kindern: OCT-Angiografie im klinischen Alltag (Anton Haas/Graz), Künstliche Intelligenz in der Medizin (Andreas Holzinger/Graz), Big Data in der Augenheilkunde (Karsten Kortüm/München), Künstliche Intelligenz in der Retinologie (Phillipp Prahs/Regensburg), Makulachirurgie bei Makulamembranen - Update (Katharina Krepler/Wien), Makulachirurgie bei Makulaforamen - Update (Armin Wolf/München), Prävention und Therapie der Endophthalomitis (Stefan Egger/Salzburg), Uveitis im Kindesalter - Update (Talin Barisani-Asenbauer/Wien) und Vitrektomie im Kindesalter (Martina Kralinger/Innsbruck).

In zwei Panelgesprächen wurden unter Beteiligung des Publikums vor allem die möglichen Auswirkungen von Big Data in der Medizin auf den augenärztlichen Beruf und die konkreten Therapie- und Behandlungsschemata der einzelnen Kliniken diskutiert.

PP-EYL-AT-0161-1-03-2019

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger

Fachinformation EYLEA siehe:

http://www.ema.europa.eu/docs/de_DE/document_library/EPAR_-_Product_Information/human/002392/WC500135815.pdf

 

 

 

 

www.augenarzt.at