24.11.2018

Pharm-Allergan Update: 8. MuseumsQuartier Treffen

Prim. Univ. Prof. Dr. Herbert Reitsamer moderierte zusammen mit Univ.-Prof. Dr. Martin Weger als wissenschaftlicher Leiter das 8. MuseumsQuartier Treffen mit den Schwerpunkten Glaukom, Makula und Unveitis.

Univ.-Prof. Dr. Clemes Vass (Universitäts-Augenklinik Wien) präsentierte Real Life Daten von den ersten 269 XEN-Implantationen aus dem AKH Wien. Was der niedergelassene Augenarzt über XEN-Implantationen wissen muss - von der Patientenauswahl bis hin zur Nachbetreuung - fasste  Prim. Univ.-Prof. Dr. Herbert Reitsamer (Paracelsus Medizinische Universität Salzburg) zusammen. In seinem Vortrag mit dem Thema "Sex, drugs and glaucoma" zeigte OA Dr. Anton Hommer (Sanatorium Hera Wien), wie etwa das Sexualleben unter bestimmten Umständen zum Glaukomanfall führt und welche Auswirkungen der Konsum von Alkohol oder Cannabis auf den Augeninnendruck haben kann.

Univ.-Prof. Dr. Martin Weger (Universitäts-Augenklinik Graz) beschäftigte sich mit Entstehung, Verlauf, Diagnostik und Therapie des postoperativen Makulaödems. Die Rolle von Kortikosteroiden in der Stufentherapie bei nicht-infektiöser Uveitis schilderte Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Marion Funk (Universitäts-Augenklinik Wien) und Priv.-Doz. Dr. Ulrike Stolba (Augenabteilung KH Rudolfstiftung Wien) setzte sich mit der Frage auseinander, ob Biomarker im OCT als Entscheidungshilfe zur Therapie des diabetischen Makulaödems dienen können. Einen Blick in die Zukunft der Ophthalmologie - sowohl was Diagnosegeräte als auch was Therapeutika betrifft - unternahm Univ.-Prof. Dr. Gerhard Garhöfer (Universitätsklinik für Pharmakologie, MUW Wien).

Den Sehenden die Augen öffnen, hatte sich der von Geburt an blinde Bergsteiger und Everest-Bezwinger Andi Holzer vorgenommen und führte in seinem Vortrag vor, wie man "Blind ganz nach oben" kommt.

Über aktuelle Entwicklungen und anstehende Innvoationen im gastgebenden Unternehmen Allergan informierte die neue General Managerin für Österreich und Schweiz, Sabine Stadie.

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger

 

 

 

 

www.augenarzt.at