12.11.2018

WOG: Rheuma und Autoimmunerkrankungen

Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Marion Funk (Leiterin der Ambulanz für Uveitis und intraokuläre Entzündungen am AKH Wien) und Ao. Univ.-Prof. Dr. Klaus Machold (Klinische Abteilung für Rheumatologie am AKH Wien) waren die Referierenden bei der wissenschaftlichen Sitzung der WOG zu Rheuma und Autoimmunerkrankungen wie Uveitis, Episkleritis und Skleritis am Auge. Moderiert wurde die Sitzung vom Präsidenten der WOG, Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Wolf Bühl (Stv. Leiter der Ambulanz für Diagnostik und Therapie von Makulaerkrankungen am AKH Wien).

Wie Ao. Univ.-Prof. Dr. Klaus Machold ausführte, brauchen Rheumatologen bei einer Reihe von Krankheitsbildern die ophthalmologische Expertise. Unter anderem weil  sich manche rheumatischen Erkrankungen primär am Auge manifestieren. In beiden Referaten wurden die zusätzlichen Behandlungs- und Heilmethoden erörtert, die die moderne Pharmakotherapie insbesondere mit zielgerichteten Antikörpern eröffnet. Dies bedarf aber sorgfältigster Diagnose, konsequeter Beobachtung und besonderer Vorsichtsmassnahmen.

Fotos: Medical Network| Dr. Erich Feichtinger


 

 

 

www.augenarzt.at