10.05.2018

Zeiss: IOL Lunch Symposium

Dr. Nino Hirnschall, Dr. Paul Jirak und Dr. Otmar Ringhofer informierten bei einem Zeiss-Lunchsymposium im Rahmen der ÖOG-Tagung über Aspekte moderner IOLs und Kataraktchirurgie.

Einen Überblick über neue Biometrie-Konzepte informierte Dr. Nino Hirnschall (VIROS, Hanusch Krankenhaus). Carl Zeiss sorgt mit dem neuen IOLMaster 700 dafür, dass Ophthalmo-Chirurgen weniger refraktive Überraschungen erleben. Dr. Paul Jirak, FEBO (EyeLaser Linz, Klinik Diakonissen Linz, Kepler Universitätsklinikum Linz) fragte "Multifokal versus EDoF - Welche IOL passt für welche Patienten?" und zeigte, wie die Auswahl erfolgen soll, damit die PatientInnen langfristig mit ihrer IOL zufrieden sind. "Fast quadratisch, praktisch, gut" seien neue IOLs mit 4-Punkt-Haptik befand Dr. Otmar Ringhofer (Chiemsee Augen Tagesklinik). Er zeigte sich überzeugt vom schnellen workflow, dem guten Design, dem Lieferbereich und den refraktiven Ergebnissen der Zeiss CT ASPHINA 409 MP.

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger


 

 

www.augenarzt.at