14.05.2017

30. DOC 2017: 30 Jahre HOYA Surgical IOLs

Doppeljubiläum in Nürnberg: Beim 30. Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen feierte HOYA Sugical den Launch der ersten Intraokularlinsen vor 30 Jahren. Im Jahr 1987 wurde in Japan die erste HOYA Intraokularlinse gefertigt. Heute ist HOYA Surgical Optics das führende japanische IOL-Unternehmen und arbeitet weiter an der Entwicklung von neuen innovativen IOL-Technologien.

In den letzten 30 Jahren konnte das Unternehmen seine Produktpalette wesentlich erweitern. Besonderes Augenmerk wird darüber hinaus auch auf die sichere, intuitive und einfache Handhabung der Implantate gelegt. HOYA Surgical Optics bietet daher seit einigen Jahren eine Vielzahl verschiedener vorgeladener hydrophober IOLs im Preloaded Injektor iSert® an.

AM HOYA-Stand in der DOC-Industrieausstellung konnten die Besucher erstmals auch einen neuen hochrangigen Unternehmensrepräsentanten kennenlernen. Um den gestiegenen internationalen Anforderungen im Bereich klinischer Studien zu entsprechen, hat sich der japanische Konzern HOYA Surgical Optics entschieden, die Position des Director, Global Clinical Trial Management (CTM) mit Herrn Dr. Roland Pohl zu besetzen.

Die Koordination weltweiter klinischer Aktivitäten wird von der Europazentrale in Frankfurt am Main durchgeführt. In Zusammenarbeit mit weiteren HOYA Niederlassungen der vier globalen Regionen, Japan, Amerika, Europa und Asien, werden zukünftige internationale, multizentrische Studien für die Zulassung von Medizinprodukten der HOYA Surgical Optics Gruppe geplant und organisiert. Diese Studien werden gemäß internationalen Standards wie ISO 14155 und ISO 11979 für den Bereich intraokularer Medizinprodukte durchgeführt. Dies schließt ebenso den Bereich klinischer Studien für Medizinprodukte ein, die bereits registriert und in den Märkten eingeführt sind. Schwerpunkte werden Aspekte der Sicherheit und Wirksamkeit der neuesten Generation der hydrophoben, preloaded Acryllinsen aus der Vivinex IOL Gruppe sein. Das schließt die torischen Intraokularlinsen mit ein.

Nach einem "Meet the Experts" mit Prof. Dr. Achim Langenbucher, Prof. Dr. Gerd U. Auffahrt und PD Dr. Christian Ahlers wurde das HOYA Surgical 30er Jubliäum im "Terminal 90" bei einem gemeinsamen Abendessen mit Kongressteilnehmern gefeiert.

Fotos: Medical Network | Mag. Bernhard Steiner, Dr. Erich Feichtinger

























 
www.augenarzt.at