19.06.2017

WOG: Tränenwege und Ptose

Univ.-Prof. Dr. Birgit Lackner und Ass.-Prof. Dr. Roman Dunavölgyi referierten bei der letzten wissenschaftlichen Sitzung der WOG vor der Sommerpause. Prof. Lackner gab einen Überblick über die Pathologien der Tränendrüse wie Aplasien, Zysten, Dacryoadenitis acuta, Dacryoptose, senile Involution und Tumore und zeigte chirurgische Techniken zur Sanierung von Tränenwegsstenosen beginnend von der Überdruckspülung bis zu komplexeren Verfahren wie die Dacryocystothinostomie nach Toti oder die Conjuntivoo-dacryo-rhinostomie. Prof. Dunavölgyi sprach über Diagnostik und Therapie der Ptose. Er listete Indikationen für chirurgische Interventionen bei Ptosis mit erhaltener Levatorfunktion und Ptosis ohne oder mit geringer Levartorfunktion auf und verwies auf die Risiken dieser Eingriffe wie Lidschlussdefizit, Verstärkung von Siccasymptomen, Änderungen des Hornhautastigmatismus oder Rezidive.

Moderiert wurde die Veranstaltung von der Präsidentin der WOG, Univ.-Prof. Dr. Barbara Kiss.

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger

 

 
www.augenarzt.at