19.11.2016

4. Retina Forum: News, Kontroversen, Praxis

PD Dr. Erdem Ergun leitete das 4. Retina Forum in Wien, das Neuigkeiten, kontroverse Meinungen und Real-World-Erfahrungen zu Diagnose und Therapie retinaler Erkrankungen bot.

Neuigkeiten von der Entwicklung verschiedener Ansätze der Optischen Kohärenztomographie präsentierte PD Dr. M. Bolz. Univ.-Prof. Dr. A. Haas zeigte, was die Autofluoreszenz kann und was nicht. In einer ersten Kontroverse argumentierten Univ-Prof. Dr. A. Augustin und Univ.- Prof. Dr. G. Kieselbach für und gegen die Relevanz des Visus bei der Beurteilung des DMÖ und dem Erfolg einer Pharmakotherapie. Eine zweite Kontroverse zwischen Univ.-Prof. Dr. Y. El-Shabrawi und PD Dr. M. Funk widmete sich dem Thema intravitrealer immunimodulierrender Therapie.
In einem praxisbetonten Vortrag beschäftigte sich PD Dr. U. Stolba mit dem Management von DMÖ. PD Dr. E. Ergun stellte in einem interaktiven Beitrag Behandlungsoptionen für Gefässverschlüsse an klinischen Fallstudien zur Diskussion.

Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Pharm Allergan GmbH.
AT/0105/2016

Fotos: Medical Network | Dr. Erich Feichtinger

 

 
www.augenarzt.at